Das Strafrecht

 

Notfall-Rufnummer: + 49 173 6326346

 

Überall, wo etwas zu holen ist, wird mit harten Bandagen gekämpft. Und so ist es kein Wunder, dass die Umsatzsteuer zunehmend in den Fokus des Steuerstrafrechts rückt. Gerade in der letzten Zeit hat die Anzahl der Straf- und Bußgeldverfahren, Durchsuchungen und sogar Verhaftungen deutlich zugenommen. Davon sind übrigens nicht nur Umsatzsteuerbetrüger betroffen. Auch redliche Unternehmer und Geschäftsführer geraten immer häufiger ins Visier der Ermittler. Die Folgen sind oft fatal, denn die geballte Macht des Staates in Gestalt von Finanzbehörden, Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft trifft sie häufig völlig unerwartet. Und wenn das passiert, geht selbst der härteste Boxer in die Knie.

So ist bei einer Hinterziehungssumme von über 100.000 EUR in der Regel keine bloße Geldstrafe, sondern eine – vielleicht zur Bewährung ausgesetzte – Freiheitsstrafe zu verhängen. Wenn der Hinterziehungsbetrag die Summe von 1 Million EUR überschreitet, muss der Betroffene mit einer Haftstrafe ohne Bewährung rechnen. Und Sie wissen sicherlich so gut wie wir: Gerade bei der Umsatzsteuer sind Summen in diesen Größenordnungen schnell erreicht.

Jetzt wollen wir den Teufel ja nicht an die Wand malen. Aber sollten Sie einmal mit dem Rücken an derselben stehen, können Sie sich auf uns verlassen. In dringenden Fällen, wie z. B. einer Durchsuchung oder Verhaftung, sind wir über unsere Notfall-Rufnummer rund um die Uhr für Sie erreichbar. Schnell und unbürokratisch stehen wir Ihnen auch in diesen überraschenden und nicht planbaren Momenten zur Seite.

Darüber hinaus unterstützen und beraten wir Unternehmen und deren Verantwortliche u. a. in folgenden Bereichen:

  • Prävention und Vermeidung von Steuerstrafverfahren.
  • Vorbereitung und Einreichung von Selbstanzeigen und Berichtigungserklärungen.
  • Vorgehen gegen und Vermeidung von Haftungsbescheiden für Geschäftsführer.
  • Strafverteidigung in Steuerstrafverfahren einschließlich Durchführung streitiger Hauptverhandlungen.
  • Begleitung von Bußgeldverfahren im Sinne des OWiG.
  • Verhandlungen mit Finanzbehörden, Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft.
  • Durchführung streitiger Steuer- und Einspruchsverfahren vor den Finanzbehörden.
  • Durchführung von Klageverfahren und Verfahren auf Aussetzung der Vollziehung vor den Finanzgerichten sowie Durchführung von Revisionen vor dem BFH.
  • Begleitung von Umsatzsteuer-Sonderprüfungen und Umsatzsteuer-Nachschauen.