VAT’S YOUR FUTURE

Leistung
Über sein Gehalt hat sich bei uns übrigens noch niemand beschwert. Obwohl wir mit Sicherheit nicht diejenigen sind, die die Leute mit Geld überreden, hier zu arbeiten. Wir möchten Sie lieber überzeugen. Und zwar mit einem Gesamtpaket, bei dem der zufriedene Blick auf die Gehaltsabrechnung nur ein Aspekt ist. Dazu gehört auch, dass wir die Beitragskosten der Rechtsanwaltskammer oder Steuerberaterkammer übernehmen. Und was die Berufshaftpflichtversicherung betrifft: Auch die geht auf unsere Kappe.
Karriereplanung
Wir freuen uns, wenn Sie zu uns kommen. Wir freuen uns, wenn Sie bei uns bleiben. Und wir freuen uns, wenn wir gemeinsam wachsen. Dazu gehört, dass wir mit Ihnen von Anfang an Ihre individuelle Karriere planen. Unser erster Grundsatz hierbei: kein „Up or Out“. Vor diese Wahl werden wir Sie nicht stellen. Wir wissen, dass es sehr gute und vor allem sehr zufriedene Mitarbeiter auf jedem Karriere-Level gibt.
Wenn Sie aber doch lieber so richtig up-gehen möchten: Bei uns besitzen Sie eine realistische Partnerperspektive. Fragen Sie doch einfach mal Frau Beer. Oder Herrn Dr. Salder. Oder Herrn Dr. Streit.
Arbeitszeiten
Ganz ehrlich? Wir wissen, dass die Arbeitszeiten ein Highlight-Thema vieler Stellenangebote sind. Und immer wieder wird dabei die totale Flexibilität versprochen. Aber Hand aufs Herz: Glauben Sie daran? In unserem Job? Deshalb wollen wir Ihnen auch nichts versprechen, außer: Wir machen das Machbare möglich.

Zum Beispiel: Wenn es Ihre Lebensplanung erfordert, können Sie bei uns auch Teilzeit arbeiten. Eine Zeit lang. Oder eine lange Zeit. Wie Sie es gerne möchten.
Auch das Arbeiten von zu Hause aus ist bei uns möglich. Allerdings – und wir wollen ja ehrlich sein –, Homeoffice-Arbeiten sehen wir als Lösung für Einzeltage und nicht als Dauerlösung. Und: je mehr Berufserfahrung und Kanzlei-Know-how jemand hat, desto effizienter und einfacher wird das Homeoffice.
 
Weiterbildung
Man lernt nie aus! Diese alte Weisheit unserer Großmütter haben wir uns auf die Fahne geschrieben und bieten unseren Mitarbeitern eine kontinuierliche fachliche und persönliche Weiterbildung. Wir möchten Sie nicht nur fachlich fit machen, sondern ganzheitlich zu einer Beraterpersönlichkeit ausbilden. Oder mit anderen Worten: Willkommen im KMLZ Trainings- und Development House. Abgestimmt auf Ihre Karrierestufe haben wir ein mehrstufiges Weiterbildungskonzept:

 

  • KMLZ Preparation: Sie hatten bis jetzt noch keine tiefgehenden Berührungspunkte zur Umsatzsteuer? Spätestens nach einer Woche Crashkurs hat sich das geändert. In einem externen Kurs bekommen Sie das Basiswissen im Bereich Umsatzsteuer vermittelt. (Ca. 58 Std.)
  •  

     

  • KMLZ School: In unserem internen Curriculum vermitteln wir Ihnen das fachliche Wissen aus unseren Kernkompetenzen. Und nicht nur das, nebenbei lernen Sie u. a. auch noch unsere Beratungsstandards kennen. (Ca. 52 Std.)
  •  

     

  • KMLZ High School: Fit für die nächste Stufe? Dann freuen Sie sich beispielsweise auf unsere externen Keynote Speakers zu ausgewählten Spezialthemen unserer Rechtsgebiete, ein mehrtätiges internationales Seminar oder Rhetorik- und Verhandlungstrainings. (Ca. 89 Std.)
  •  

     

  • KMLZ University: Hier wird die Fortbildung individuell auf Sie und Ihren eingeschlagenen Karriereweg abgestimmt, bspw. in Form von Coaching oder internationalen Seminaren.

  • Und als Kurse neben unserem KMLZ Trainings- und Development House bieten wir u. a. regelmäßig Business-Englisch-Kurse, MS-Office-Training oder Kommunikationstrainings an.

    Sie möchten promovieren, einen Fachanwaltslehrgang besuchen oder das Steuerberaterexamen ablegen?

    Wir würden gerne von Ihrem Ehrgeiz profitieren. Denn mit jeder Weiterbildung, die Sie machen, erweitern Sie schließlich auch die Möglichkeiten der Kanzlei. Deshalb unterstützen wir Sie bei Fort- und Weiterbildungen durch bezahlte Freistellungen.


     

    Daily Work
    Die Eingewöhnungszeit bei uns ist ausgesprochen kurz. Wir schätzen mal – so 1,5 bis 2 Stunden. In dieser Zeit heißen wir Sie herzlich willkommen, führen Sie überall herum und stellen Ihnen die neuen Kollegen vor. Tja und dann, so um kurz vor 11 Uhr, geht es los. Denn bei uns sind Sie von Anfang an ein aktiver Part im Team, haben frühzeitig Kontakt mit Mandanten und übernehmen Verantwortung. So lernen Sie am besten die interessante Mandantenstruktur und die vielfältige Arbeit in unserer Kanzlei kennen. Und ganz nebenbei haben Sie dann auch einiges zu erzählen, wenn Sie abends nach Hause kommen.
    Was Sie in diesem Gespräch auch noch erwähnen könnten, wäre: Der gut sortierte Getränke-Kühlschrank. Der stets gefüllte Obstkorb. Die exzellente Büroausstattung. Die tolle Lage nahe am Viktualienmarkt oder mit Blick über den Rhein. Die vielfältigen Kanzleiveranstaltungen. Die exklusiven Kunstführungen. Mehrtägige Kanzleiausflüge ins Ausland.

    Wir denken, das reicht als Gesprächsstoff für den ersten Abend. Was meinen Sie?